Alpenländische

Wohnbaugesellschaft

Schön wohnen
Einfach gut leben

Alpenländische: Baustart für Wohnprojekt in Kirchbichl

v.l.n.r.: Michael Moser (Dipl.-Ing. Kern GmbH), Bauleiterin Ing. Jennifer Salzmann (Alpenländische), Architekt DI Dietmar Jäger (Alpenländische), Dipl.-Ing. Martin Kern (Dipl.-Ing. Kern GmbH), GF DI Markus Lechleitner (Alpenländische), Bürgermeister Herbert Rieder, Wohnungsausschussobmann GR Emanuel Rieder und Mag. Sabine Lexer (Gemeinde Kirchbichl)

12. Juli 2021

Vor Kurzem erfolgte der Spatenstich für den Bau einer neuen Wohnanlage in Kirchbichl. Geplant sind 23 geförderte Mietwohnungen in Passivhausqualität laut Wohnbauförderung, 11 davon mit Kaufoption nach TWGF 1991. Das Projekt wird von der Alpenländischen gemeinsam mit dem Baumeister Dipl-Ing. Kern GmbH und regionalen Projektpartnern umgesetzt.

Insgesamt entstehen drei 2-Zimmer-Wohnungen, siebzehn 3-Zimmer-Wohnungen und drei 4-Zimmer-Wohnungen, aufgeteilt auf zwei Baukörper. Im Erdgeschoß stehen Gartenflächen zur Verfügung, die Wohnungen in den oberen Stockwerken sind mit einem Balkon ausgestattet. Alle Wohnungen sind durch einen Lift barrierefrei erreichbar und verfügen über ein Kellerabteil. Zusätzlich sind 25 Tiefgaragenstellplätze geplant.

v.l.n.r.: Michael Moser (Dipl.-Ing. Kern GmbH), Bauleiterin Ing. Jennifer Salzmann (Alpenländische), Architekt DI Dietmar Jäger (Alpenländische), Dipl.-Ing. Martin Kern (Dipl.-Ing. Kern GmbH)

Auf eine gute Zusammenarbeit

„Die Zusammenarbeit mit der Alpenländischen baut seit vielen Jahren auf Vertrauen und Handschlagqualität auf. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass auch die gemeinsamen Projekte in unserer Gemeinde zu etwas ganz Besonderem werden,“ so Bürgermeister Herbert Rieder.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit der Gemeinde Kirchbichl ein weiteres gemeinsames Projekt starten konnten. Dem gesamten Team, allen Partnerfirmen und Arbeitenden auf der Baustelle wünsche ich viel Erfolg und einen reibungslosen Bauverlauf“, so der Geschäftsführer der Alpenländischen DI Markus Lechleitner.

v.l.n.r.: GF DI Markus Lechleitner (Alpenländische), Bürgermeister Herbert Rieder, Mag. Sabine Lexer (Gemeinde Kirchbichl) und Wohnungsausschussobmann GR Emanuel Rieder

Bauen für die Zukunft

Das Wohnbauprojekt erfüllt höchste Kriterien in Sachen klimafreundliches Bauen, eine klimaaktiv-Gold-Zertifizierung wird angestrebt. Die Dächer sollen für ein besseres Klima und natürliche Kühlung begrünt werden und es ist eine Photovoltaikanlage vorgesehen. Zum Einsatz kommte zudem eine Komfortlüftungsanlage in Kombination mit einer Luftwärmepumpe und Fußbodenheizungen in allen Wohnungen.

Die Fertigstellung ist im Frühjahr 2023 geplant, die Baukosten betragen rund 4,9 Mio. Euro.

Text: Alpenländische; Fotos (Abdruck honorarfrei): Zweiraum/Markus

Weitere Informationen zum Projekt:

v.l.n.r.: Bürgermeister Herbert Rieder, der zuständige Architekt der Alpenländischen DI Dietmar Jäger und Wohnungsausschussobmann GR Emanuel Rieder besprechen gemeinsam die Visualisierung des geplanten Projektes.

 

Rückfragehinweise Presse:
Alpenländische | Theresa Ringler
+43 512 571411-140, theresa.ringler@alpenlaendische.at
Zweiraum GmbH | Markus Regensburger
0676 / 66 86 170, m.regensburger@zweiraum.eu

Partner

Netzwerk Passivhaus
Logo klimaaktiv Partner

Kontakt Innsbruck

ALPENLÄNDISCHE
Gemeinnützige WohnbauGmbH
Viktor-Dankl-Straße 6
A-6020 Innsbruck

+43 512 - 571411
E-Mail schreiben



Öffnungszeiten Innsbruck: 

Montag bis Donnerstag
08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Kontakt Feldkirch

ALPENLÄNDISCHE
Gemeinnützige WohnbauGmbH 
Vorstadt 15
A-6800 Feldkirch 

+43 5522 - 75981
E-Mail schreiben



Öffnungszeiten Feldkirch: 

Montag bis Donnerstag
08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr


webdesign by Gerhard Flatscher, 2018