Alpenländische

Wohnbaugesellschaft

Schön wohnen
Einfach gut leben

Spatenstich in Telfs (Nord)

Schaffung von Wohnraum schreitet ungebremst voran: Alpenländische baut in Telfs

Ramsau Wohnanlage

v.l.n.r.: DI Harald Stöckl (Alpenländische), BGM Christian Härting, DI Markus Lechleitner (GF Alpenländische); (c) Alpenländische/ Agentur Polak

Kürzlich erfolgte der Baubeginn einer neuen Wohnanlage, die von der Alpenländischen in der Marktgemeinde Telfs errichtet wird. Das Bauvorhaben wird in zwei Abschnitten umgesetzt. Der Spatenstich für den ersten Teil des Projektes in Passivhausqualität mit 18 Mietwohnungen ist gesetzt. Das Projektvolumen beträgt insgesamt ca. 4,3 Millionen Euro.

Die neue Wohnanlage in Telfs umfasst in der ersten Bauphase insgesamt 18 Wohneinheiten mit neun 3-Zimmer-Wohnungen und neun 4-Zimmerwohnungen zur Miete. Jede der Wohnungen verfügt über eine Terrasse oder einen Balkon, einen Autoabstellplatz in der Tiefgarage sowie ein Kellerabteil. Fünf weitere Abstellplätze im Freien und ein Kinderspielplatz sind ebenfalls geplant. Die Fertigstellung des ersten, nördlichen Bauabschnittes ist voraussichtlich für Mai 2022 geplant. Der Baubeginn der zweiten Projektphase mit 12 Eigentumswohnungen soll im Frühjahr 2021 starten.

Gefragter Wohnraum, umsichtig geplant

Die Alpenländische hat in der drittgrößten Gemeinde Tirols bereits mehrere Projekte umgesetzt. „Es freut uns sehr, dass wir an diesem attraktiven Standort neuen Wohnraum schaffen dürfen. Unser Dank richtet sich an die Marktgemeinde Telfs, mit der wir unsere Bauvorhaben stets unkompliziert und konstruktiv umsetzen können“, betont DI Markus Lechleitner, Geschäftsführer der Alpenländischen. Auch Bürgermeister Christian Härting hebt die stets verlässliche Zusammenarbeit mit der Alpenländischen hervor und blickt positiv auf das neue Projekt. „Die Schaffung von Wohnraum ist ein ständig aktuelles und wichtiges Thema in Telfs. Die Nachfrage nach den Wohnungen ist groß und es freut mich besonders, dass wir für unsere Bevölkerung sowohl Miet- als auch Eigentumswohnungen im leistbaren Segment und in dieser sonnigen Toplage anbieten können,“ erklärt Bürgermeister Christian Härting.

WA Ramsa

Im ersten Bauabschnitt entstehen 18 Mietwohnungen in Passivhausqualität. Die Fertigstellung ist für Mai 2022 geplant. (Visualisierung Wohnanlage Telfs Abschnitt NORD); (c) Alpenländische/ diviz – Architekturvisualisierungen

Top-Wohnqualität, beste Lage

Die Wohnanlage entsteht am „Pfarrersbichl“ am Klaus-Liebmann-Weg. Die Lage am beruhigten Ortsrand besticht durch beste Anbindung an Infrastruktur, viel Nähe zur Natur und Blick auf das eindrucksvolle Bergpanorama. Mit nachhaltiger und energieeffizienter Planung sowie hochwertiger Materialwahl setzt die Alpenländische in ihren Projekten Wohnqualität auf Topniveau zu attraktivem Preis um.

 
POLAK | Agentur für Kommunikation
www.agentur-polak.at

Partner

Netzwerk Passivhaus
Logo klimaaktiv Partner

Kontakt Innsbruck

ALPENLÄNDISCHE
Gemeinnützige WohnbauGmbH
Viktor-Dankl-Straße 6
A-6020 Innsbruck

+43 512 - 571411
E-Mail schreiben



Öffnungszeiten Innsbruck: 

Montag bis Donnerstag
08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Kontakt Feldkirch

ALPENLÄNDISCHE
Gemeinnützige WohnbauGmbH 
Vorstadt 15
A-6800 Feldkirch 

+43 5522 - 75981
E-Mail schreiben



Öffnungszeiten Feldkirch: 

Montag bis Donnerstag
08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr


webdesign by Gerhard Flatscher, 2018